Literatur

Home / Literatur

Literatur

Hier finden Sie in alphabetischer Reihenfolge eine Auswahl von Literatur (Bücher, E-Books, Fachartikel) zu InsightArt oder zu Teilaspekten von InsightArt. Darunter sind sowohl „Klassiker“ als auch aktuelle Beiträge. Einige Artikel können Sie hier auch direkt als PDF herunterladen.

In die Liste nehmen wir nur Literatur auf, die wir wirklich empfehlen können und als besonders lesenswert erachten (und natürlich auch unsere eigenen Publikationen – bei diesen müssen Sie selbst entscheiden, ob sie lesenswert sind;-). Die Auswahl wird im Laufe der Zeit noch erweitert.

Arnheim, Rudolf:
Anschauliches Denken: Zur Einheit von Bild und Begriff
DuMont, Köln, 1974.

Visual Thinking
Der Klassiker für Visual Thinking – der deutsch-amerikanische Gestaltpsychologe und ehemalige Professor für Kunstpsychologie in Harvard begründet darin das anschauliche Denken (Visual Thinking) theoretisch. Visual Thinking ist eine der wichtigsten Grundpfeiler von InsightArt.

Arnheim, Rudolf:
Kunst und Sehen: Eine Psychologie des schöpferischen Auges
de Gruyter, Berlin, 1978

Visual Thinking
In diesem Buch bezieht Arnheim das anschauliche Denken stärker auf konkrete Aspekte der Wahrnehmung allgemein sowie der Wahrnehmung von Kunst – sehr verständlich geschrieben und gut als Einführung in das Visual Thinking zu lesen.

Bak, Peter Michael:
Werbe- und Konsumentenpsychologie: Eine Einführung
Schäffer-Poeschel, Freiburg 2014

Konsumentenpsychologie
Bak bietet einen sehr guten Überblick über den Stand der Forschung im Bereich der Werbe- und Konsumentenpsychologie. Gut geeignet als Einführung in das breite Feld der psychologischen Insights.

Csikszentmihalyi, Mihaly:
Kreativität: Wie Sie das Unmögliche schaffen und Ihre Grenzen überwinden
Klett-Cotta, 2007

Kreativität
Ein Klassiker zum Thema Kreativität. Aus Interviews mit Kreativen, darunter vielen Nobelpreisträgern, entwickelt der Autor viele spannende Thesen zur Kreativität. Auf Csikszentmihalyi geht u.a. auch das Flow-Konzept zurück.

Heimann, Monika / Schütz, Michael:
Mythos Co-Creation
in: Planung & Analyse 5/2012

InsightArt: Prozess
In diesem Fachartikel aus dem Jahr 2012 wird der komplette InsightArt-Prozess an einem Praxisbeispiel demonstriert und den Methoden Design Thinking und TRIZ gegenübergestellt. Den Artikel können Sie hier als PDF herunterladen.

Heimann, Monika / Schütz, Michael
Kreative Zwischenräume. Erkenntnisse aus einer Studie zur Psychologie des kreativen Denkens und kreativer Prozesse
in: Jürgen Preiß (Herausgeber): Jahrbuch der Kreativität 2014

Psychologie der Kreativität / Studie
Hier finden Sie eine ausführliche Darstellung unserer Studie zur Psychologie des kreativen Denkens und kreativer Prozesse. Das Jahrbuch können Sie hier bestellen.

Heimann, Monika / Schütz, Michael:
Geschichten aus dem Unbewussten
in: Planung & Analyse 3/2016

Sinnliche Verfahren: Storyskribbling
Fachartikel über das psychologische Verfahren Storyskribbling (siehe InsightArt: Sinnliche Forschung). Das Verfahren wird an mehreren Praxisbeispielen vorgestellt: Wie man die unbewussten Geschichten aufdeckt, die das Verhalten der Konsumenten bestimmen. Den Artikel können Sie hier als Sonderdruck herunterladen.

Heimann, Monika / Schütz, Michael:
Wie Design wirkt. Psychologische Prinzipien erfolgreicher Gestaltung
Rheinwerk Design, Bonn, 2016

Psychologie der Designwirkung
Ein Praxishandbuch über die Wirkung von Design, für Grafikdesigner, Artdirektoren und Marketingfachleute. Im letzten Kapitel wird InsightArt als eine Anwendungsmöglichkeit der in diesem Buch entwickelten Designpsychologie vorgeschlagen (Leseprobe). 

Heimann, Monika / Schütz, Michael / Verir, Sunay:
Forschen mit allen Sinnen
in: Planung & Analyse 4/2015

Sinnliche Verfahren: Phantom- und Soundskribbling
In diesem Fachartikel werden sinnlich-künstlerische Forschungsverfahren am Beispiel einer Studie zu Smart TV für IP Deutschland (Mediengruppe RTL) vorgestellt. U.a. werden darin die Verfahren Phantomskribbling und Soundskribbling beschrieben (siehe: Sinnliche Forschung). Den Artikel können Sie hier herunterladen.

Heubach, Friedrich W.:
Das bedingte Leben. Theorie der psychologischen Gegenständlichkeit der Dinge
Wilhelm Fink, Paderborn, 2002

Psychologie der Dinge
Über die psychologische Bedeutung der Dinge in unserem Leben: Auch Gegenstände – Produkte, Material oder Werkzeuge – haben eine psychologische Grundstruktur, an der Entwicklungsprozesse ansetzen können. Das Buch hat einen eher „akademischen“ Stil.

Imdahl, Ines:
Werbung auf der Couch
Herder, Freiburg im Breisgau, 2015

Psychologie der Werbewirkung
Werbewirkung aus morphologischer Sicht: Die Autorin sieht den psychologischen Code vieler Produkte in Märchenmotiven. U
nterhaltsam geschrieben und mit vielen aktuellen Praxis-Beispielen gespickt.

Kahneman, Daniel:
Schnelles Denken, langsames Denken
Siedler, München 2011

Psychologie der Entscheidung
Wenn Menschen im alltäglichen Leben Entscheidungen treffen, führt das intuitive oder sinnlich-anschauliche Denken ohne Worte meist die Regie. Der Autor zeigt, wie das schnelle und automatische Denken das logische und abwägende Denken überlagert und manchmal regelrecht überrumpelt.

Kelley, Tom:
Das IDEO Innovationsbuch. Wie Unternehmen auf neue Ideen kommen
Econ, Berlin, 2002

Design Thinking
Der Klassiker zur Methode „Design Thinking“ direkt von einem der Erfinder der Methode. InsightArt weist einige Ähnlichkeiten zu Design Thinking auf – Unterschiede betreffen v.a. den Einsatz psychologischer Forschung und die Systematik der Ideenschlüssel.

Michalko, Michael:
Erfolgsgeheimnis Kreativität
Moderne, München, 2003

Kreativtechniken
Eine lesenswerte Zusammenstellung von kreativen Denkwerkzeugen („Denk-Wege“) und Kreativtechniken, die das „Querdenken“ erleichtern.

Rapaille, Clotaire:
Der Kultur-Code
Goldmann, München, 2006

Psychologischer Code
Der französische Psychologe Rapaille beschreibt auf sehr unterhaltsame Weise, welche unbewussten Themen hinter Gesundheit, Jugend, Essen oder Sex in verschiedenen Kulturen stehen (Kultur-Codes).

Rosenstiel, Lutz von / Kirsch, Alexander:
Psychologie der Werbung
Komar-Verlag, Rosenheim, 1996

Psychologie der Werbewirkung
Ein Überblick über die psychologischen Gesetzmäßigkeiten der Werbewirkung und der teils sehr verschiedenen Theorien der Werbewirkung.

Schulte, Klaus Martin:
Lernen durch Einsicht
VS-Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2005

Psychologie der Kreativität
Auch wenn „Kreativität“ nicht im Titel vorkommt, behandelt das Buch aus unserer Sicht die wichtigsten psychologischen Grundlagen des kreativen Denkens – und führt dabei durch die Geschichte psychologischer Theorien des problemlösenden Denkens von den Gestaltpsychologen über Freud bis hin zur psychologischen Morphologie.

Seyler, Axel:
Wahrnehmen und Falschnehmen: Praxis der Gestaltpsychologie. Formkriterien für Architekten, Designer und Kunstpädagogen Hilfen für den Umgang mit Kunst
Anabas-Verlag, Wetzlar 2013

Gestaltpsychologie
Eine hervorragende und äußerst praxisnahe Darstellung der Gestaltpsychologie. Axel Seyler ist Bildhauer und Professor für „Angewandte Gestaltpsychologie“ im Bereich Architektur. Das Buch ist unser Geheimtipp für das Thema Gestaltpsychologie.

Zobel Dietmar:
TRIZ, Systematisches Erfinden: Methoden und Beispiele für den Praktiker
Expert-Verlag, Renningen, 2005

TRIZ
Ein sehr lesenswertes Buch zur Erfindungsmethode TRIZ. InsightArt ist u.a. von TRIZ inspiriert, bezieht die Systematik aber auf psychologische Insights anstatt auf technische Widersprüche.